Ressourcen nutzen, Natur schützen!

Aktionsbündnis für einen sinnvollen ÖPNV im Südwesten Berlins und Brandenburg.

Gemeinsam für Natur und Klimaschutz

Unser Aktionsbündnis ist ein Zusammenschluss aus Vereinen und Bürgerinitiativen, die sich für einen eine verantworungsvolle und wirksame Entwicklung des ÖPNV im Südwesten Berlins sowie in Brandenburg einsetzen.

Wir fordern:

  • Wald- und Naturgebiete erhalten! Die Stammbahn in Zehlendorf ist seit 70 Jahren unbefahren. Zwischen Zehlendorf und Griebnitzsee haben sich  schützenswerte Naturlandschaften entwickelt. Naturflächen wie diese sind unverzichtbar für Mensch und Tier und müssen erhalten bleiben.

  • Den Südwesten sinnvoll erschließen! Der vorhandene ÖPNV muss ausgebaut und optimiert werden genutzt werden. Dazu gehören ein stabiler 5-Minutentakt auf der S1,  mehr Halte am Bahnhof Teltow und eine dichtere Bustaktung als Zubringer zu den zahlreichen Bahnhöfen der Region.

  • Wannseebahn statt Stammbahn! Anstelle eines Großprojektes Stammbahn muss die vorhandene und betriebsfähige Strecke neben der S1, die Wannseebahn, reaktiviert und für den Regionalverkehr genutzt werden. So kann kurzfristig ohne hohe Kosten naturverträglich der Regionalverkehr gestärkt werden.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Dann sprechen Sie uns an: info@stammbahn-berlin.de, auf Facebook oder auf Twitter.

 

Mitglieder des Aktionsbündnis